9.) Anleitung (optional)

Bitwarden-Datenbank exportieren und importieren

Nachdem du erste Einträge in Bitwarden erstellt hast, geht es darum die Bitwarden-Datenbank zu sichern. Dieses Backup ist nicht absolut zwingend notwendig, denn wir nehmen an, dass die Server von Bitwarden, auf welchen deine Login-Daten gespeichert sind, professionell und verlässlich gewartet werden.

Trotzdem wäre es ärgerlich, sollten deine Daten, bei einer allfälligen Panne beschädigt werden.

Du kannst den Intervall der Sicherungskopien (Backup) selber bestimmen. Empfohlen wäre aber, bei jedem neuen Eintrag in Bitwarden eine solche Sicherung zu erstellen.

Idealerweise speicherst du eine solches Backup auf einem externen Datenspeicher (zum Beispiel einem USB-Memory-Stick). Da die Sicherungskopie verschlüsselt ist, sollte sie aber auch auf deinem Computer vor fremdem Zugriff sicher sein (nicht aber vor möglicher Beschädigung oder Verlust, bei abhandenkommen des Computers).

Bitwarden dürfte bald die Export-/Importfunktionen überarbeiten. Eventuell ändern sich dann der eine oder andere hier beschriebenen Schritte.

Anleitung Datenbank sichern (exportieren) - Firefox (Windows 10)

Wir beginnen den Backup-Prozess in deinem entsperrten Bitwarden-Konto, indem du dich in das Export-Menü klickst.

Wähle unter Dateiformat «.json (Encrypted)», gib dein Hauptpasswort ein und klicke auf «Tresor exportieren».

Dieser Hinweis sagt dir, dass das Backup nur mit deinem aktuellen Hauptpasswort wiederhergestellt werden kann. Wenn du dein Hauptpasswort ändern solltest, musst du auch ein neues Backup erstellen.

Firefox reagiert in den folgenden Schritten eventuell etwas unterschiedlich, je nach Einstellungen.

Wichtig ist einfach, dass du dir merkst, wohin die Sicherungskopie gespeichert wird (hier exemplarisch in den Download-Ordner).

Anleitung Datenbank wiederherstellen (importieren) - Firefox (Windows 10)

Für das Wiederherstellen eines Backups musst du dich wiederum in deinem Bitwarden-Konto anmelden und dich ins Import-Menü klicken.

Wähle hier «Bitwarden (json)».

Hier holst die Sicherungskopie aus ihrem Speicherort (hier aus dem Download-Ordner).

Das war schon alles.

Zurzeit fügt Bitwarden die Einträge aus deinem Backup einfach deiner Datenbank hinzu. Das führt in diesem Beispiel dazu, dass es nun doppelte Einträge gibt, was eigentlich nicht optimal ist.

Du kannst das vermeiden, indem du vor dem Importieren des Backups einen Ordner erstellst (hier in der linken Spalte, unten auf das «+» klicken) und die bestehenden Einträge in diesen neuen Ordner verschiebst. Dazu markierst du alle bestehenden Einträge, klickst auf den Zahnrad-Knopf oben und wählst «Auswahl verschieben».

Alle Beiträge in Reihenfolge

Die Beiträge sind in einer für das Installieren und Einrichten sinnvollen Reihenfolge angeordnet (hier als Grafik).

Überblick über alle Anleitungen
Hier findest du die Links zu allen Beträgen. Sie sind in logischer Reihenfolge (Reihenfolge des Abarbeitens) angeordnet. Weiterlesen...
1.) Grundsätzliches
Aus der relativ grossen Zahl an Passwörtern, musst du dir ein paar merken können. Dazu und zu sicheren Passwörtern findest du hier einige Überlegungen. Weiterlesen...
2.) Anleitung
Hier erstellen wir ein Bitwarden-Konto, damit du sichere und einmalig verwendete Passwörter erstellen kannst. Weiterlesen...
3.) Anleitung (optional)
Die Zwei-Faktor-Au­then­ti­fi­zie­rung sichert deine Logins zusätzlich ab. Hier installieren wir zu diesem Zweck eine App auf deinem Smartphone (Android). Weiterlesen...
4.) Anleitung (optional)
Wir schauen uns hier den Einsatz der Zwei-Faktor-Authentifizierung für dein zuvor erstelltes Bitwarden-Konto an. Weiterlesen...
5.) Anleitung (optional)
Nachdem Aegis installiert und erste Einträge erstellt sind, kommt nun der wichtige Schritt, diese Daten abzusichern. Weiterlesen...
6.) Anleitung
Nachdem Bitwarden installiert und die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingerichtet ist, kannst du deine Login-Daten eintragen. Weiterlesen...
7.) Anleitung
Hier installieren wir die Bitwarden-Erweiterung im Firefox Webbrowser (Windows 10), damit du deine Login-Daten dirket beim Surfen verwenden kannst. Weiterlesen...
8.) Anleitung
Hier wenden wir die Bitwarden-Erweiterung im Firefox Webbrowser (Windows 10) an, damit du deine Login-Daten direkt beim Surfen erstellen und abrufen kannst. Weiterlesen...

Abonnieren
Benachrichtigung von
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Hochuli - Human Factors Engineering
0
Teilen Sie Ihre Gedankenx